Welcher Tag ist der Sabbat?


„Und so vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke, die er machte, und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er gemacht hatte. Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, weil er an ihm ruhte von allen seinen Werken, die Gott geschaffen und gemacht hatte.“
(1. Mose 2, 2.3)

Welcher Tag ist der Sabbat?
Der Samstag:
Das 4. Gebot sagt: „Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes.“ (2. Mose 20, 10)
„Und als der Sabbat vergangen war, ... kamen sie zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr früh, als die Sonne aufging.“ (Mk. 16, 1.2)

Der Sabbat ist nicht, wie viele glauben, der erste Tag der Woche (Sonntag), sondern der siebente Tag (Samstag). Beachte, dass im oben angeführten Bibeltext der Sabbat der Tag ist, der dem ersten Tag der Woche voraus geht.

Lesen Sie hier wie der 7. Tag der Woche in den verschiedenen Sprachen der Welt genannt wird

Nun halten aber der Großteil der christlichen Weltbevölkerung den Sonntag als den Ruhetag. Wurde das Gesetz also geändert?

Darf Gottes Gesetz geändert werden?
Nein:
„Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davon tun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes, die ich euch gebiete.“ (5. Mose 4, 2) „Alle Worte Gottes sind durchläutert, . . . Tu nichts zu seinen Worten hinzu, dass er dich nicht zur Rechenschaft ziehe und du als Lügner dastehst.“ (Sprüche 30, 5.6)

Gott hat dem Menschen ausdrücklich und eindeutig verboten, Sein Gesetz durch Wegstreichung oder Ergänzung zu verändern. Das heilige Gesetz Gottes in irgendeiner Weise zu verfälschen ist überhaupt eines der gefährlichsten und am meist zu fürchtendsten Dinge, die ein Mensch tun kann.

Gottes Gesetz ist gut und es ist ein Segen. „So ist also das Gesetz heilig, und das Gebot ist heilig, gerecht und gut.“ (Römer 7, 12)
„Wer aber durchschaut in das vollkommene Gesetz der Freiheit und dabei beharrt und ist nicht ein vergesslicher Hörer, sondern ein Täter, der wird selig sein in seiner Tat.“ (Jakobus 1, 25)

Jesus sagt „Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.“ (Matthäus 5, 18.19)

Was würde Jesus tun?
Jesus hielt den Sabbat:
In Johannes 15, 10 sagt Jesus „Ich halte meines Vaters Gebote“. In der Bibel finden wir auch, dass Jesus am Sabbat zur Kirche ging. „Und er kam nach Nazareth, wo er aufgewachsen war, und ging nach seiner Gewohnheit am Sabbat in die Synagoge und stand auf und wollte lesen.“ (Lukas 4, 16)

Was taten die Apostel?
Die Apostel hielten den Sabbat:
Die Synagoge von Kapernaum„Wie nun Paulus gewohnt war, ging er zu ihnen hinein und redete mit ihnen an drei Sabbaten von der Schrift.“ (Apg. 17, 2) „Paulus aber und die um ihn waren . . . gingen am Sabbat in die Synagoge und setzten sich.“ (Apg. 13, 13.14) „Am Sabbattag gingen wir hinaus vor die Stadt an den Fluss, wo wir dachten, dass man zu beten pflegte, und wir setzten uns und redeten mit den Frauen, die dort zusammenkamen.“ (Apg. 16, 13) „Und er lehrte in der Synagoge an allen Sabbaten und überzeugte Juden und Griechen.“ (Apg. 18, 4)

Was taten die Schriftgelehrten?
Die Pharisäer wiesen Jesus am Sabbat zurecht:
"Der Synagogenvorsteher aber war empört darüber, daß Jesus am Sabbat heilte, und er ergriff das Wort und sprach zu der Volksmenge: Es sind sechs Tage, an denen man arbeiten soll; an diesen kommt und laßt euch heilen, und nicht am Sabbattag!" (Lukas 13, 14) auch Lukas 6, 7 spricht davon.
Die Schriftgelehrten hatten kein Problem mit Heilungen an anderen Tagen, ausser am Sabbat, an dem keine Arbeit getan werden sollte.

Gilt der Sabbat auch für Nichtjuden?
Ja:
Gott gebot es: „Wohl dem Menschen, . . . der den Sabbat hält und nicht entheiligt und seine Hand hütet, nichts Arges zu tun! Und die Fremden, die sich dem HERRN zugewandt haben, . . . alle, die den Sabbat halten, dass sie ihn nicht entheiligen, und die an meinem Bund festhalten; Die will ich zu meinem heiligen Berge bringen und will sie erfreuen in meinem Bethaus, . . . denn mein Haus wird ein Bethaus heißen für alle Völker.“ (Jes. 56, 2.6.7)

Die Apostel lehrten es: „Als sie aber aus der Synagoge hinausgingen, baten die Leute, dass sie am nächsten Sabbat noch einmal von diesen Dingen redeten.“ „Am folgenden Sabbat aber kam fast die ganze Stadt zusammen, das Wort Gottes zu hören.“ (Apg. 13, 42.44) “Und er lehrte in der Synagoge an allen Sabbaten und überzeugte Juden und Griechen.“ (Apg. 18, 4)

Wurde der Kalender verändert?
Ja:
Um in Übereinstimmung mit der Sonnenumrundung zu bleiben, wurde der Kalender im Oktober 1582 einmal geändert, was jedoch nicht den Wochenzyklus beeinflusste. Zehn Daten die dem 4. Oktober 1582 folgten wurden gestrichen. Aus Freitag dem 5. Oktober wurde Freitag der 15. Oktober. Das folgende Diagramm hilft die Veränderung zu veranschaulichen und Sie sehen, dass die Reihenfolge der Tage dadurch nicht verändert wurde.

Oktober 1582

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

 

1

2

3

4

(5) 15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

 

 

 

 

 

 

Lesen sie hier über die Kalenderanpassung im Jahr 1582 auf der offiziellen Website von U.S. Naval Observatory (engl., 5. Absatz).
Deutsche Quellen für die Kalenderänderung: Wikipedia, Deutsche physik.-techn. Bundesanstalt